Familie Zinsloses Darlehen

Wird die Aufnahme eines Darlehens getätigt, dann tut man das, weil man ein Eigenheim bauen möchte. Und meistens wendet man sich dann an ein Kreditinstitut, weil Institutionen dieser Art sich die Fremdfinanzierung zum großen Geschäft gemacht haben. Sie verlangen nämlich dafür, dass sie dem Kreditnehmer die gewünschte Summe für eine bestimmte Zeit zur Verfügung stellen, ein Entgelt. Dieses trägt in der Finanzbranche auch den Namen Zinsen. Die Zinsen sind dann gemeinsam mit der Kreditsumme in monatlichen Schritten zurückzuzahlen.


Kreditrechner

Unsere Empfehlung: Der Kredit von:





So sieht das Darlehensgeschäft aus, wenn man einen Kredit bei einer Bank aufnimmt. Tut man es jedoch bei Familienangehörigen, dann handelt es sich um ein Privatdarlehen. Das Merkmal des Privatdarlehens ist, dass der Kreditgeber nicht auf der Grundlage eines Gewerbes, sondern eben als Privatperson handelt. Folglich kann er auch entscheiden, ob er für diese Dienstleistung Zinsen verlangt. Da es sich um Familienangehörige handelt, ist ein solches Darlehen in der Regel zinslos und nicht an die Bonitätsprüfung gebunden.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

darlehen Familienangehöriger
kredit an familienangehörige
darlehen familie zinsen
Zinsloses Privatdarlehen
darlehen an familienangehörige
familien darlehen
kredit familienangehörige
darlehen an familie
darlehen an eltern
zinsloses darlehen an familie

Weiterführende Themen

Vergleich Kreditkarten

Extraleistungen und Spaßfaktoren spielen bei einem... mehr

Kredite ohne Schufaauskunft

Bei Krediten ohne Schufaauskunft werden die... mehr

Liquiditätsfalle

Als Liquiditätsfalle wird das Phänomen bezeichnet... mehr

Nachrangdarlehen

Ein Nachrangdarlehen, welches im Immobilienbereich angesiedelt... mehr

Gesellschafter Darlehen

Beim Gesellschaftsdarlehen überlassen Gesellschafter einer Personengesellschaft... mehr