Krankenversicherung Privat Einkommensgrenze

Um in die private Krankenversicherung wechseln zu können, muss die Einkommensgrenze überschritten werden. Eigentlich ist viel eher die Bezeichnung Versicherungspflichtgrenze gebräuchlich, die zur Zeit bei 48.600 Euro brutto liegt. Wer eine solche Summe im Jahr verdient, der kann problemlos in die private Krankenversicherung wechseln und braucht lediglich seinem bisherigen Versicherungsträger eine Kündigung vorzulegen. Es ist sogar eine endgültige Loslösung von der Sozialversicherung möglich, wenn ein entsprechender Antrag gestellt wird. Doch das hat einen Hacken, und zwar derart, dass dann der Rückwechsel um einiges erschwert wird.


Krankenversicherung für 49 € monatlich -
Jetzt hier ONLINE vergleichen und bis 4000 € jährlich sparen
Sie erhalten direkt eine Online Übersicht

Anrede: Geburtsdatum*
Vorname* Nachname*
Strasse* PLZ / Ort*
Beruf* Berufsstatus*
Telefon* Email
Jahresein- kommen Wie sind Sie zur Zeit
krankenversichert?



Wer lediglich in die private Krankenversicherung wechselt, der kann wieder zurück, muss jedoch nachweisen, dass sein Bruttoeinkommen schon mindestens ein Jahr lang unter der Versicherungspflichtgrenze liegt. Wer sich hingegen ganz von der Sozialversicherung loslöst, der darf überhaupt nicht mehr zurück, auch wenn das Einkommen unter die Versicherungspflichtgrenze rutscht. Die einzige Möglichkeit wäre die Arbeitslosigkeit, weil die Agentur für Arbeit jeden Kunden sozialversichert.

Die letzten User fanden diese Seite mit den folgenden Suchegriffen...

adrian reddish
madagascar

Weiterführende Themen

Krankenkassen billige Angebote

Es ist relativ schwierig bei der... mehr

Debeka Krankenversicherung Formulare

Eine Krankenversicherung gehört zur Sozialversicherung, die... mehr

Krankenkasse Leistungen im Vergleich Kostenlos

Im Vergleich zu einer teureren mehr

Freiwillig Krankenversicherung

Personen, welche nicht unter die Versicherungspflicht... mehr

Beitragsentwicklung Krankenversicherung

Gegen die mehr